Drei-Flüsse-Theater Münden e.V.

2023murksimmuseum




Inhalt:

Eine Sensation bahnt sich an! Olaf van der Heide erhält einen Anruf vom Management des weltberühmten und in New York lebenden Aktionskünstlers Miroslav Murks. Dieser stiftet überraschend sein neuestes Kunstwerk „Entfremdung“ seiner Heimatstadt, welches auch bereits auf dem Weg zum Museum ist. In hektischer Betriebsamkeit wird das Hausmeisterehepaar Rosi und Peter Zaletzki noch am späten Abend mit der Herrichtung des großen Galerieraums beauftragt. Als die beiden jedoch die Nachricht erhalten, dass ihre Tochter ins Krankenhaus gekommen ist und damit die Geburt des ersten Enkelkindes bevorsteht, verlassen sie überstürzt das Museum und lassen die Unordnung der Renovierung zurück.

Museumsleiterin Fiona Nußpickel und die Kunstkritikerin Charlotte Bitterhuhn vermuten bei einem Rundgang fälschlicherweise, das Renovierungschaos sei das neue Werk und informieren darüber voll Euphorie die Kunstwelt. Von da ab herrscht pure Konfusion: Der „falsche Murks“ wird nachts geraubt – der „echte Murks“ wird geliefert und als Müll im Container entsorgt. Während Olaf, Charlotte und Fiona versuchen, mit eigenen Materialen das „falsche“ Kunstwerk nachzustellen, taucht Miroslav persönlich auf, der aber übereilt mittels K.O.-Tropfen aus dem Verkehr gezogen wird. Als Olaf feststellt, dass der „echte Murks“ entsorgt wurde, trifft die Nachricht ein, dass Miroslav für den „falschen Murks“ mit dem begehrten Künstlerpreis „Der goldene Tinnef“ geehrt werden soll. Ein Fiasko, das nur eine Feststellung zulässt: Es ist keine Kunst, Kunst zu machen... sondern, dass Kunst als Kunst gehandelt wird, ist Kunst.

Premiere:

03.03.2023

Schauspieler:

Olaf van der Heide - Moritz Thiel
Fiona Nusspickel - Silvia Lotze
Klarissa von Stolzenfels - Petra Sauthoff
Gigi Santana - Eike Siegel / Alex Würz
Charlotte Bitterhuhn - Ruth Kues
Peter Zaletzki - Ralf Kullmann
Rosi Zaletzki - Hella Lehmann
Miroslav Murks - Michael Müller
Museumshelfer - Jörn Hellwig / Leonie Rumpf

Regie:

Dagmar Niemeyer

Technik:

Andreas Rieke

Bühnenbild:

Dagmar Niemeyer und Team

Plakat:

Andreas Rieke

Aufführungsrechte:

Plausus Theaterverlag GmbH & Co. KG

Presseberichte:

Neues Stück des Drei-Flüsse-Theaters - Kartenvorverkauf läuft (HNA vom 01.02.2023)